I love Cupcakes

I love Cupcakes

Montag, 18. Mai 2015

Rezept vom 18.05.2015: Vegane Rhabarber Macadamia Muffins

Weils so schön ist, heute mein "altbekanntes" Rhabarber Nuss Muffin Rezept, eines meiner ersten veganen Muffin Rezepte, die ich ausprobiert habe! *.*
Und immer noch eines meiner Lieblingsrezepte!
Und nicht nur meiner! Wenn ich diese Muffins mache, muss ich irgendwie immer an Apollonia denken, die diese Muffins zur "Kuchenstunde" bei Bö in der Schule besonders gerne mochte!
Oh wie ich euch alle vermisse :(
Da kommen Erinnerungen auf...

Vegane Rhabarber Macadamia Muffins


Zutaten für ca. 10 Stück:
180g Weizenmehl, Typ 1050
100g Zucker
2 Stangen Rhabarber
125g Macadamia Nüsse, geröstet & gesalzen
40ml Öl
70ml Soja Drink
1 TL Zimt
1 TL Natron
2 EL Apfelessig
1 Pck. Vanillezucker
etwas Rohrohrzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Ca. die Hälfte der Macadamia Nüsse fein zermahlen und mit dem Mehl, Zucker, Natron, Zimt & Vanillezucker vermischen. Dann das Öl, Apfelessig und Soja Drink unterrühren.
Zum Schluss den Rhabarber putzen, klein würfeln und die übrigen Macadamia grob hacken. Alles zügig unter den Teig mischen.
Den Teig auf ca. 10 Muffinförmchen verteilen und mit etwas Rohrohrzucker bestreuen.
Im Ofen dann ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
Auskühlen lassen, ggf. noch dekorieren und genießen! <3


Kommentare:

  1. Das Rezept klingt total lecker. Vor allem der Essig hat mich neugierig gemacht :)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Also Apfelessig wirst du nicht herausschmecken, er dient dazu dem Natron die nötige Säure zum Aufgehen zu geben, ähnlich wie bei Backpulver, welches Natron und Säure bereits enthält.
      Aber gut schmecken tun sie natürlich!

      Liebe Grüße
      Chrissl

      Löschen
  2. Liebe Chrissl,
    ich muss dir mal ein wirklich fettes Kompliment aussprechen !!!
    Ich finde deine Rezepte und die Verdeutlichung durch deine Fotos
    überaus beeindruckend gelungen. Es hört sich schmackhaft an
    und es sieht auch schmackhaft aus und wenn ich bedenke, dass
    dies überwiegend vegan zubereitet ist, dann fehlen mir die Worte
    dies alles gebührend zu würdigen.
    Ich hätte nicht gedacht, dass es so vielseitige schmackhafte Ge-
    richte gibt (also vegane), die zudem relativ unkompliziert zubereitet
    werden können. Ich bin total neidisch auf deine Kochkünste und
    deine Lust, diese auch auszuleben. aber ich sehe (lese) auch, dass
    du über eine große Fach- und Sachkompetenz verfügst.

    Beeindruckende Grüße,
    Neydhart vG

    AntwortenLöschen